Burgstraße


Burgstraße (de Jaas, Nebenstraße)


  • Untere Burg, Reste der untergegangenen Wasserburg der Herren von Breitbach; Abschnitt der westlichen Einschlussmauer mit rundbogigem Tor (Burgstraße, gegenüber der Kirche)
     
    Ruine der Unteren Burg
    Foto: Dankward Heinrich

      • Nr. 2: Em Höttche, Fachwerkhaus, teilweise massiv und verschiefert, 1604; straßenbildprägende Lage

      Em Höttche vor der Koppel
      Zeichnung: Franz Neunkirchen

      • Nr. 5: Fachwerkhaus, teilweise verputzt, 17./18. Jh.
      • Nr. 6: Fachwerkhaus, 18. Jh., rückwärtige Erweiterung 19. Jh.  (zu Nr. 8 gehörig)
      • Nr. 8: Fachwerkhaus, barocke Haustür, 1725

      Burgstraße 8, 2012
      Quelle: von Leit (own photograph) [CC-BY-SA-2.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons



      Nr. 9: Unterm Heilig, Fachwerkhaus, teilweise massiv, 17./18. Jh. , ehemaliges Weinlokal

      Nr. 10: Fachwerkhaus mit Querbau, teilweise massiv, 17./18. Jh.

      Nr. 22: Fachwerkhaus von 1751 mit Gewölbebruchsteinkeller



      Burgstraße festlich geschmückt anlässlich der Kirmes 2012
      Foto: Dankward Heinrich

      • Ehemaliger Tempelhof, Lage, dort wo sich früher der alte Rheinbreitbacher Friedhof befand und heute der "moderne" Anbau steht. Bei Ausgrabungsarbeiten anlässlich des Anbaus fand man noch alte Mauerreste des Tempelhofs im Erdreich.