Im Sand

Im Sand

Der Fussweg in der Straße Im Sand führt von der Ortsmitte kommend vorbei an einem ehemaligen Weinberg, der sich bis zum ehemaligen Weingut und Weinlokal Lindener erstreckt. Gut zu sehen sind noch die alten Weinbergsmauern rechts entlang des Weges sowie entlang des Pädchens zum Dick-und-Schmal-Platz. 

Im Hintergrund schaut man auf das wohl älteste Haus in der Straße, Im Sand 5, eine Gründerzeitvilla von 1880, die zuletzt von Prof. Dr. Hans Schwarz-Liebermann bis zu seinem Tode im Jahr 2011 bewohnt wurde. Prof. Dr. Schwarz-Liebermann war zuletzt eines der wenigen noch lebenden Gründungsmitglieder der CDU in Deutschland.


Alter Weinberg mit Weinbergsmauer am Fussweg Im Sand, im Hintergrund eines der ersten Häuser Im Sand
Foto: Dankward Heinrich


Am entgegengesetzten Ende der Straße Im Sand 67 unweit des Breitbacher Grabens befindet sich das Haus Windhuck, früherer Besitzer A. Brinkmann (hier in einer Aufnahme vom Anfang des letzten Jahrhunderts) mit einem unverbauten Blick auf den Rhein und den Drachenfels. Die Umgebung bestand damals noch aus Wiesen und Feldern. 


Haus Windhuck in der Straße Im Sand



Baum des Todes an der Straße Im Sand
Foto: Dankward Heinrich