Neuer Weinbau am Hohn


Weinbau in Rheinbreitbach wachgeküßt 

- alte traditionelle Weinlagen Im Hohn  und Im Vogelsang neu entdeckt 


Der Anfang 2017


Lagen Rheinbreitbacher Berg und Hohn 2016
Foto: Dankward Heinrich

Zur Lage: mehr


Im ersten Jahr - Chardonnay im August 2017, gepflanzt Mai 2017
Foto: privat



Neuer Rheinbreitbacher Winzer am Hohnerberg, Karsten Keune, beim Spannen der Drähte
Foto: privat


Seit 2017 sind Viola und Karsten Keune dabei, einen Teil des Hohnerbergs mit den historischen Weinbergslagen Im Hohn und Im Vogelsang unterhalb der Rheinblickstraße rechts oberhalb des ehemaligen Weinguts Lindener wieder zu rekultivieren. 

2017 war die Lage Am Hohn mit je 60 Stock Weißburgunder und Chardonnay bestückt. 24 Stock Souvignier Gris befinden sich im Versuchsanbau, eine Kreuzung aus Cabernet und Bronner (eine pilzwiderstandsfähige Weißweinneuzüchtung von 1983, Verbreitung in Deutschland 2015: 2 ha. 


Souvignier Gris am Rheinbreitbacher Horn, Herbst 2016
Foto: privat


Die Fortsetzung 2018

2018 wurde der Weinberg von Drisch befreit und zum Vorschein kamen die rund 200 Jahre alten Weinbergsmauern.

Um den Weinberg effizient bearbeiten zu können wurden Querterrassen und ein Fahrweg angelegt. Die historischen Weinbergsmauern wurden sorgfältig in den neuen Weinberg integriert. Die Restaurierung der alten Weinbergsmauern ist in einem der Folgejahre vorgesehen. 


Driesch erfolgreich rekultiviert, Anlage neuer Weinbergsterassen am Rheinbreitbacher Berg 
Foto: Karsten Keune


Reste der alten Weinbergsmauern kommen zum Vorschein
Foto: Karsten Keune

Alte Weinbergsmauern werden sorgsam in die neue Querterrassierung integriert, März 2018
Foto: Dankward Heinrich


Das Ergebnis: Neue alte Weinbergsterrassen, März 2018
Foto: Dankward Heinrich


Im Mai 2018 erfolgte die Neubestockung des historischen Weinbergs. Der Rebsortenplan sieht wie folgt aus:

Alte Lage Im Hohn:

  • 400 Stock Weißer Riesling 
  • 400 Stock Roter Riesling
Alte Lage Im Vogelsang:


  • 240 Stock Merlot
  • 180 Stock Cabernet Franc
  • 120 Stock Spätburgunde



Neues Winzerpaar in Rheinbreitbach beim Pflanzen der Reben, Mai 2018: Karsten und Viola Keune
Foto: privat


Rebenpflanzplan Hohnerberg, Rheinbreitbach
Quelle: Karsten Keune




Rheinbreitbacher Riesling - Weinlage Im Hohn, Mai 2018
Foto: Karsten Keune

Weinbau gab es wohl auch in noch früherer Zeit am Hang östlich der Rheinblickstraße und nördlich der Straße Auf dem Horn. Zumindest deuten darauf einige im Wald noch erkennbare Reste von Terrassen hin und auch die dortige Häufung von Grauwacke-Gesteinsresten wohl ehemaliger Weinbergsmauern.  


(Rheinbreitbacher) Berg 

1910 bei Goldschmidt erwähnt. Weinlage unten am Berg Hohn, direkt oberhalb des ehemaligen Weinguts Lindener (heute von der Familie Röhle als Freizeitwinzer bewirtschaftet). 




Blick von Vonsbach auf den jahrzehntelangen letzten Weinberg Rheinbreitbachs am Horn
Foto: Dankward Heinrich



Weingut Ludwig Lindener in den 1930er Jahren mit der Lage Rheinbreitbacher Berg
Quelle: Heimatverein Rheinbreitbach



Abendrot im Weinberg am Hohnerberg in Rheinbreitbach 2018
Foto: Karsten Keune